© DS Werbedesign 2016

Herzlich Willkommen

Willi Kosiul Autor
aus der Bukowina
Geschichte der Bukowina Geschichte der Bukowina Geschichte der Bukowina nach Sibirien nach Sibirien nach Sibirien meine Bukowinareisen meine Bukowinareisen meine Bukowinareisen Familienchronik Familienchronik Familienchronik

Über meine literarische Arbeit als schreibender Rentner

Seit 1996 befasse ich mich sehr intensiv sowie umfangreich mit der Geschichte der Deutschen in einigen Ländern Mitteleuropas sowie aus einigen ehemaligen deutschen Siedlungsgebieten auf dem Balkans. Dabei hatte ich im Fokus meines Studiums die dazu vorhandene Literatur über: - Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation bis 1806, - Die Habsburger, das Großherzogtum Österreich, das Keiserreich Österreich, die Österreichisch-  Ungarische Monarchie und der Erste Weltkrieg bis 1918, - Die Brandenburger, die Preußen, Deutschland und das zweite deutsche Kaiserreich sowie das dritte   Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg bis 1945, - Die Auswanderung der Deutschen aus dem südwestdeutschen Raum und aus dem Böhmerwald auf   den Balkan ( später Rumänien), ihre dortige Ansiedlung und ihr damaliges Leben in österreichischer   Zeit bis 1918 sowie unter rumänischer Herrschaft bis 1940, - Die Bukowina (= das Buchenland), die Heimat der Buchenlanddeutschen, die bis 1918 österreichische   Staatsbürger waren und zur staatstragenden österreichischen „Nation“ gehörten und danach bis 1940   als deutsche nationale Minderheit unter rumänischer Herrschaft leben mussten. - Die staatliche Umsiedlung der dortigen Deutschen aus der Bukowina im Herbst 1940 in das damalige   Deutsche Reich, ihre staatliche Ansiedlung und 1945 ihr weiteres Schicksal. Als ein Kind der Bukowina und der Buchenlanddeutschen habe ich mich dann in meiner literarischen Arbeit, meiner ehemaligen alten Heimat –der Bukowina und ihrer Buchenlanddeutschen- zugewendet und bisher darüber diese umfangreichen drei Bücher geschrieben sowie veröffentlicht. Als ein Buchenlanddeutscher der Erlebnisgeneration hat mich die Heimat meiner Vorfahren und auch meiner Kindheit sehr interessiert. Das hat dazu geführt, dass ich mich in den letzten 20 Jahren meines Lebens auch intensiv mit Nachforschungen in Archiven, in den Kirchenbüchern und durch das Studium umfangreicher Literatur über die Bukowina und ihrer Buchenlanddeutschen beschäftigt hatte, um vieles über meine ehemalige alte Heimat zu erfahren.  In den Jahren 1996, 1997, 1999 und 2002 war ich –für jeweils mehrere Tage- persönlich in der Bukowina und hatte dort Familienforschung sowie auch Geschichtsforschung betrieben. Dort hatte ich einige Staatsarchive sowie auch Dienststellen und Verwaltungen der dortigen Behörden aufgesucht, alte dortige Einwohner von vor 1940 zielgerichtet befragt und dabei auch viele Informationen aus jener Zeit erhalten, die ich in meiner literarischen Arbeit verwenden konnte. Meine gesamte Nachforschungsarbeit hatte mich so ergriffen, dass daraus gleich mehrere inhaltsreiche Bücher entstanden sind. Mein Vorsatz und Ziel meiner Nachforschungsarbeit war immer, alles oder zumindest vieles über die geschichtliche Entwicklung der Bukowina und ihrer Buchenlanddeutschen in Erfahrung zu bringen, von ihrer Entstehung und Entwicklung, der dortigen Einwanderung der Deutschen sowie ihres dortigen Lebens und der Umsiedlung der Buchenlanddeutschen in das Deutsche Reich. Mir war es auch wichtig, verschiedene literarische Darlegungen über das ehemalige österreichische Kronland und ihrer deutschen Bewohner miteinander zu vergleichen, um alles wahrheitsgetreu und für jeden Leser auch leicht verständlich in meinen Büchern wiederzugeben. Daher sind diese meine Bücher, nicht nur für Buchenländer und deren Nachkommen interessant sondern auch für jeden der sich für die Geschichte der Bukowina und insbesondere auch für diese Menschenschicksale der Buchenlanddeutschen aus der Zeit ihrer Umsiedlung sowie des Zweiten Weltkrieges bis 1945, interessiert. Im Zuge meiner jahrelanger geschichtlicher Nachforschungen habe ich so viele interessante und wichtige Informationen, alte Originaldokumente und Bilder zusammen bekommen, dass aus erst nur einem vorgesehenen Buch, jetzt daraus drei dicke sowie auch inhaltsreiche Bücher entstanden sind.